Das Leben und die Menschen um einen herum scheinen meist perfekt zu sein. Instagram, Pinterest und Co vermitteln ein Leben ohne Probleme, Alltagssorgen und erfolgreichen Menschen. Wir orientieren uns an anderen und glauben, wir müssten das selbe erreichen. Oft glauben wir sogar, wir müssten besser sein.

PERFEKTIONISMUS

Das Leben um mich herum ist bunt, wach, laut, aufregend, nervenzehrend. Ich bin ungern alleine, habe ständig Menschen um mich herum, lege mir selbst ständig Verantwortung auf und suche mir immer neue Projekte. Ich mag das so, denn je mehr Aufgaben, desto größer die Ablenkung. Es fällt mir schwer, mich hinzusetzen und einfach mal den Kopf auszuschalten. Ich bin schon immer ein Kopfmensch. Wenn ich nichts sinnvolles erledige, habe ich das Gefühl, ich würde versagen und zweifle an mir selbst.

Schon als Kind wird einem beigebracht, dass man Etwas im Leben erreichen muss. Es ist wichtig gute Noten zu schreiben und besser (oder zumindest genauso gut) zu sein als die Mitschüler. Es wird einem gelehrt, wie wichtig eine gute Ausbildung oder ein Abitur sind. Man wächst schon fast mit dem Erfolgsdruck auf. Wenn man Erwachsen wird, kommt noch das Privatleben dazu: am besten führt man eine langjährige Beziehung, bekommt Kinder und gründet eine Bilderbuchfamilie. Die Karriereleiter klettert man nebenbei übrigens auch noch hoch. „So gehört es sich einfach!“

Ganz oft ist es doch so: man versucht sogar Menschen zu gefallen, die uns eigentlich egal sind (oder egal sein sollten). Schlimmer noch: Wir wollen diesen Menschen etwas beweisen. Die wahren Helden sind aber doch die, die ihre eigenen Wege gehen. Die Menschen, die sich in kein Muster zwingen lassen. Die Menschen die glücklich sind, sind die wahren Helden.

IST DEIN LEBEN AUCH INSTAGRAMABLE

Wir stehen auf einer Leiter über unserem Essen, um den perfekten Winkel für unser Foto zu bekommen. Wir verrenken uns für das perfekte Selfie, machen Fotos von unserem #ootd und verteilen ganz zufällig ein paar Haferflocken um die Schüssel herum, um es #real aussehen zu lassen. Wir fotografieren unsere Füße von oben, um die Kombination aus unseren teuren Schuhen, braungebrannten Füßen und den gemusterten Fliesen einzufangen. Wir wählen unsere Restaurants nach der richtigen Wandfarbe und dem besten Licht. Was wollen wir damit denn eigentlich erreichen?

NOBODYS PERFECT

Viele von uns wollen perfekt sein und ein perfektes Leben führen. Wir wollen einfach dazugehören. Die Medien und die Gesellschaft zeigen uns, wie wir leben sollten, was wir erreichen sollten, wie unsere Beziehung aussehen sollte und wie wir aussehen sollten. Du musst nicht heiraten oder eine Beziehung führen, nur weil es andere tun. Oder vielleicht führst du eine Beziehung, die nach Maßstäben anderer nicht gut genug ist. Wenn du dabei aber glücklich bist, reicht das mehr als aus.

Auch musst du keinen angesehenen Job mit top Bezahlung und „Sicherheiten“ haben. Wie oft machen Jobs mit weniger Druck und Karrieredenken mehr Spaß? Und nur weil sie in manchen keinen Wow-Effekt auslösen, sind sie noch lange nicht schlechter als andere Jobs. Du musst nicht schlank sein und irgendwelchen Idealen entsprechen. Wer kreiert schon diese Idealvorstellungen? Wir sind es. Wenn wir keinen Wert darauf legen, was die Medien als schön oder nicht schön abstempeln, lösen wir auch ganzen Druck in uns auf.

PERFEKT UNPERFEKT. Das Beste muss nicht das Perfekteste sein. Wären alle Menschen gleich perfekt, wäre das Leben langweilig. Erst deine Unvollkommenheit macht dich zu etwas Besonderem, Einzigartigem.

xx Kathi

Katefully, Fashionblog, Modeblog, München, Wir wollen perfekt sein, Tüllrock, Prinzessinnenoutfit, Bloggerszene

2 thoughts on “WIR WOLLEN PERFEKT SEIN”

  1. Danke für deine so lieben Worte. Du zeigst uns was wirklich in einem vorgeht. Ich hab das auch immer versucht, jedem es perfekt zu machen. Perfekt schlank, perfekte Hausfrau und Mutter Ach ja und im Arbeitsalltag muss es auch immer perfekt sein. Aber mit der Zeit hab ich gemerkt wie es einen immer mehr kaputt macht. Ich bin so wie ich bin und das ist gut so.
    Danke 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up