[Anzeige | In Kooperation mit Yomo]

Während ich in Phuket am Pool liege, schreibe ich diesen Blogeintrag. Es gibt durchaus schlechtere Plätze um zu arbeiten. Das Anstrengenste an diesem Urlaub ist wohl die Wahl zwischen Pool oder Strand und in welches Restaurant man geht. Da vergisst man auch schnell mal die „ernsten“ Seiten des Lebens – die Finanzen zum Beispiel. Gerade im Urlaub zahlt man selten getrennt und verliert am Ende schnell den Überblick. Umso schöner, wenn auch das in Zukunft leichter von der Hand geht. Das neueste Helferlein in Sachen Mobile-Banking nennt sich Yomo und ist ein Smartphone-Konto, das man komplett mobil eröffnen und nutzen kann.

WAS IST YOMO?

Yomo ist eine Smartphone App, mit der Mobile Banking ab jetzt noch einfacher geht. Die Idee hat mir gefallen und ich wollte direkt alle Funktionen testen. Bei dem Wort Yomo, denkt man erstmal an Yolo – so ging es mir zumindest. Aber nein, es ist kein neuer Hipster Begriff, sondern ist die Abkürzung für „Your Money“.

Neben der Eröffnung ermöglicht die Smartphone App Überweisungen bequem von unterwegs durchzuführen und seine Abbuchungen im Blick zu haben. Man kann Geld senden, ohne erst die lästige TAN-Liste zu suchen – ich muss nur meine selbstgewählte PIN eingeben. Bei Überweisungen an Freunde kann ich sogar Emojis in den Verwendungszweck einfügen. Wenn ich also mal wieder kein Bargeld dabei habe, und meine Begleitung zahlen muss, kann ich den Betrag ganz easy sofort überweisen. Es ist auch möglich Geld von Freunden anzufordern und Daueraufträge festzulegen.

Zum kostenlosen Girokonto gehört natürlich auch eine Debit-Karte, sonst würde das ganze ja nicht so viel Sinn machen. Die Karte kam bereits ein paar Tage nach der Eröffnung. Man kann in allen Sparkassen kostenlos Geld abheben und ohne Probleme damit bezahlen.

WIE FUNKTIONIERT DIE KONTOERÖFFNUNG?

„Direkt auf dem Handy eröffnest du das Konto bei einer Sparkasse deiner Wahl und hast mit der App den vollen Überblick“ heißt es auf der Startseite von yomo. Der Prozess klingt sehr einfach und ich war anfangs etwas skeptisch, denn normal müssen Unmengen von Formularen ausgefüllt werden. Ich war überrascht, die Kontoeröffnung ging schnell und unkompliziert. Man benötigt nur sein Handy, WLAN und einen Ausweis (Perso oder Reisepass). Zuerst ladet ihr euch die App runter (App Store oder Google Play Store). Ihr gebt eure persönlichen Daten ein, danach folgt ein kleiner Videoanruf, um eure Identität zu bestätigen. Hier benötigt ihr dann euren Ausweis. Das Konto kann im Anschluss sofort genutzt werden.

FACTS & FAZIT

  • Kontoführung bei einer Sparkasse deiner Wahl (kannst du ganz easy in der App auswählen)
  • Keine Gründgebühr – weder fürs Konto, noch für die App
  • Service Chat direkt in der App

Habt ihr zuvor schon mal etwas von yomo gehört und wie gefällt euch die Idee?

Kathi Schriftzug

 

3 thoughts on “YOMO – MOBILE BANKING LEICHT GEMACHT”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up