Kaum zu glauben, Katefully.com gibt es nun seit 14 Monaten. Die Zeit ist so schnell vergangen und es hat sich sehr viel verändert. Ich hätte mir anfangs nie vorgestellt, wie viel Auswirkungen dieser Blog auf mein Leben haben wird.

Katefully, 1 Jahr als Blogger, München, Starnberger See, Fashionblog, Modeblog, Sommerkleid, Blogger Beruf, Munich, Outfit, ootd, Dress, Bloggerin

VORURTEILE UND BLOGGERKLISCHEES

Es fühlt sich wie gestern an, als mein erster Blogeintrag online gegangen ist. Vorurteile und belächelnde Blicke sind wohl normal, wenn man sich öffentlich zu unterschiedlichenThemen äußert. Anfangs habe ich mir darüber wahnsinnig viele Gedanken gemacht und habe nur sehr wenigen Leuten von meinem Blog erzählt. Wer weiß ob ich mich sonst getraut hätte, meine Meinung hier preis zu geben. Es war natürlich eine Frage der Zeit, bis nach und nach mehr Menschen aus meinem Umfeld auf meine Seite aufmerksam geworden sind. Zu diesem Zeitpunkt war ich allerdings schon super zufrieden mit dem, was ich auf die Beine gestellt hatte. Und seitdem ist es mir schlichtweg egal, was andere denken oder reden.

Letztendlich bleibt mir nur zu sagen, dass ich viel selbstbewusster, zufriedener und strukturierter geworden bin, seitdem es meinen Blog gibt. Es macht mir genauso viel Spaß wie am ersten Tag und ich bin froh, dass ich den Mut hatte, das zu tun, was ich für richtig hielt.

#BLOGGERLIFE

Das Bloggerleben klingt immer so einfach und unbeschwert, es kann aber auch richtig anstrengend sein. Man darf nicht vergessen, dass ich einen 40 Stunden Job habe und meinen Blog nebenbei betreibe. Aus meinem Hobby ist mittlerweile eher ein Nebenjob geworden und auch wenn ich das alles super gerne mach, ist es trotzdem sehr viel Arbeit. Obwohl es nur ein Hobby ist, fühle ich mich meinem Blog verpflichtet. Aber nicht im negativen Sinne.

Ich bin meistens auf dem Sprung und würde am Liebsten auf jeder Party tanzen und jede Veranstaltung besuchen, zu der ich eingeladen bin. Ich find es toll andere Blogger kennenzulernen und sich auszutauschen. Man muss aber lernen Prioritäten zu setzen und akzeptieren, dass man nicht überall gleichzeitig sein kann und es auch nicht muss.

Nicht selten kommt es auch im „Bloggeralltag“ vor, dass etwas nicht so läuf, wie es soll. Leider berichten die meisten Blogger in dieser Branche oft ausschließlich über die positiven Dinge. An manchen Tagen fällt es unheimlich schwer ein gutes Bild zu shooten, einen tiefgründigen Text zu schreiben oder etwas anderes Kreatives zu erledigen. Man sprüht nicht täglich vor Ideen. Es gibt Tage, da werden die Bilder nichts und es gibt Tage, da werden die Texte nichts. Wie auch in einem ganz „normalen“ Job.

 

Katefully, 1 Jahr als Blogger, München, Starnberger See, Fashionblog, Modeblog, Sommerkleid, Blogger Beruf, Munich, Outfit, ootd, Dress, Bloggerin

DIE WELT MIT ANDEREN AUGEN SEHEN

Das Bloggen hat mein Leben verändert. Ich hätte niemals gedacht, wie viel ich lernen und mir selbst aneignen werde. Ich habe mir beigebracht eine eigene Homepage zu programmieren, mich mit dem leidigen Thema SEO auseinander gesetzt und viel über Online Marketing gelernt. Bin gleichzeitig Journalist, Model und Fotograf. Auch wenn ich die Fotos oftmals nicht selber mache, bin doch ich diejenige, die die Kamera richtig einstellt und die Locations aussucht. Ich muss mich um den Datenschutz kümmern und mich mit den Steuerthemen auseinandersetzen. Kümmere mich um Termine, beantworte Mails und verhandle mit Firmen.

Es gelingt mir viel offener gegenüber anderen Menschen zu sein. Ich bin viel spontaner und vor allem kreativer und kommunikativer. Mein Blog gibt mir ein unglaublich positives Gefühl. Und auch Rückschläge stecke ich viel besser weg als zuvor. Ich lerne jeden Tag aufs neue mich durchzusetzen, lösungsorientiert zu denken und nicht so einfach aufzugeben.

Katefully, 1 Jahr als Blogger, München, Starnberger See, Fashionblog, Modeblog, Sommerkleid, Blogger Beruf, Munich, Outfit, ootd, Dress, Bloggerin

EVENTS UND FREUNDSCHAFTEN

Als letztes Jahr die erste Event-Einladung in mein Postfach flatterte, hab ich mich super gefreut – gleichzeitig war es ein komisches Gefühl, denn ich hatte keine Vorstellung, wie ein solches Event ablaufen wird. Sind wirklich alle so oberflächlich, wie es heißt? Gibt es auch nette Blogger-Kollegen? Heute kann ich sagen, dass ich während diesem Jahr soviele tolle Menschen kennenglernt habe. Damit hatte ich anfangs nie gerechnet, denn die „Bloggerwelt“ wurde ja eher als oberflächlich abgestempelt. Weitestgehend ist sie das auch, aber trotzdem gibt es Menschen, die aus den richtigen Gründen bloggen und einen bleibenden, positiven Eindruck hinterlassen.

Manchmal muss man einfach über seinen eigenen Schatten springen und sich etwas Neues trauen. Und genau aus diesen Gründen, betreibe ich meinen Blog so gerne. Ich kann schreiben, was ich will, worüber ich will, wie ich will. Keine Vorgaben, keine Gestaltungseinschränkungen.  Ich kann mit den Menschen und Unternehmen zusammenarbeiten, die ich will. Keiner schreibt mir etwas vor. Ich kann mein Ding machen und keiner quatscht rein.

Kathi Schriftzug

Fotos: Sp0tlight Fotografie

Katefully, 1 Jahr als Blogger, München, Starnberger See, Fashionblog, Modeblog, Sommerkleid, Blogger Beruf, Munich, Outfit, ootd, Dress, Bloggerin

2 thoughts on “1 JAHR ALS BLOGGER”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up