Wir sollten alle genug Schlaf bekommen. Ja, in der Theorie wissen wir das. Aber wir wissen auch, dass das oft leichter gesagt als getan ist. Zum Glück gehöre ich zu den Menschen, die eigentlich selten Probleme haben einzuschlafen. Wieso ich so gut schlafe? Heute hab ich 10 Tipps für euch.

Wie viel Schlaf braucht man überhaupt?

Die meisten von uns sind den ganzen Tag aktiv. Man muss in der Regel früh aufstehen und kommt abends erst später ins Bett, als man es sich mal wieder vorgenommen hatte. Wenn du nicht genügend Schlaf abbekommst, lautet daher die erste Grundregel: Versuche jeden Tag etwa zur selben Zeit ins Bett zu gehen, auch wenn du noch nicht so müde bist.

Erwachsene sollten laut einer Studie der National Sleep Foundation (2015) etwa 7-9 Stunden pro Nacht schlafen. Jedoch hängt die persönliche optimale Schlafdauer auch von jedem selbst ab. Menschen unterscheiden sich darin, wie viel Schlaf sie wirklich benötigen. Ist man eher ein Frühaufsteher oder Langschläfer? Ausschlaggebend ist nicht die reine Schlafdauer, sondern viel mehr die Schlafqualität. Der Körper braucht vor allem ausreichend Tiefschlafphasen, damit er sich so richtig erholen kann.

10 Tipps für erholsamen Schlaf

1. Temperatur

Die Temperatur im Schlafzimmer ist eines der wichtigsten Punkte für einen guten und gesunden Schlaf. Ich drehe in meinem Schlafzimmer nie die Heizung auf. Lieber schön warm einkuscheln, eine dicke Decke oder eine Wärmflasche mit ins Bett nehmen. Zu warm schlafen ist nicht gesund: 15 bis 19 Grad sind die ideale Temperatur um am besten zu schlafen.

2. Sport machen

Jajaaa, da wären wir wieder beim Thema „Sport ist wichtig“. Ich glaube das weiß jeder. Regelmäßig den Schweinehund zu überwinden bleibt trotzdem schwer. Menschen, die sich regelmäßig bewegen, erholen sich nachts besser. Dafür braucht es nicht viel: Schon ein paar Minuten Bewegung am Tag – dazu zählt auch Spazierengehen an der frischen Luft – machen einen Unterschied.

3. Nicht zu spät essen

Dem Körper tut es nicht gut, wenn er nachts Mahlzeiten verdauen muss. Wenn man zu spät isst, sollte man daher auf leichte und gut verdauliche Mahlzeiten zurückgreifen. Oder eben etwas eher zu Abend essen.

4. Die richtige Matratze

Glaube dieser Tipp ist kein Geheimnis. Trotzdem ist er vielleicht so offensichtlich, dass viele übersehen wie wichtig eine gute Matratze ist. Man verbringt so viel Zeit im Bett – ich will gar nicht drüber nachdenken wie viel Zeit. Da sollte man das Geld für eine vernfütige Matratze auf jeden Fall ausgeben und ein Geschäft besuchen indem es eine gute Beratung gibt.

5. Gemütlichkeit im Schlafzimmer

Vorhänge, Teppich, Kissen, eine schöne Wandfarbe und die richtige Deko. Um sich wohlzufühlen und richtig abschalten zu können, muss man es sich gemütlich machen und das Schlafzimmer  dementsprechend einrichten. Am besten man verbannt alle Gegenstände die einen an die Arbeit oder To Dos erinnern.

6. Füße warmhalten

Wer nachts schnell kalte Füße bekommt, sollte Socken tragen. Mit warmen Füßen schläft es sich besser. Wer keine Kuschelsocke parat hat: einfach bei eurem Freund aufwärmen. 🙂

7. Verzichte tagsüber auf Schlaf.

Wer zu lange Mittagsschlaf macht, wird eher müde als fit. Und das kann dazu führen, dass man nachts nicht so gut schlafen kann. Power-Napping ist in Ordnung, sollte aber nicht länger als 30 Minuten sein.

8. Für den nächsten Tag vorbereiten

Bevor ich ins Bett gehe, schreibe ich mir eine kleine ToDo-Liste für den nächsten Tag und versuche mein Outfit für Morgen rauszulegen. So geht man mit einem freien Kopf ins Bett und startet nicht so gestresst in den nächsten Tag. (ok um ehrlich zu sein, das mit dem Outfit schaffe ich nicht jeden Tag)

9. Frühs das Bett machen

Für viele total nervig, für mich aber ein MUSS. Ich verlasse das Haus nie, wenn das Bett nicht gemacht ist. Das Schlafzimmer wirkt sofort aufgeräumter und man geht abends viel lieber ins Bett, wenn alles gemütlich aussieht.

10. Beauty Routine

Was bei mir ebenfalls vor dem ins-Bett-gehen nicht fehlen darf: die richtige Beauty Routine. Ganz ehrlich? Ich versteh die Mädels nicht, die sich abends nicht abschminken. Ich würde mich unwohl fühlen und das Gefühl haben, mein Gesicht waschen zu müssen. Also schminkt euch ab und tragt eine Nachtcreme auf. Das ist nicht nur besser für die Haut, sondern hilft dabei, sich wohler zu fühlen. Wer noch auf der Suche nach der richtige Creme für die Nacht ist: Ich benutze seit einigen Wochen diese hier von Ayer Cosmetics. Beim Preis musste ich auch erstmal schlucken. Die Creme ist aber jeden Cent wert. Sie zieht schnell ein und es reicht eine Fingerspitze für das ganze Gesicht – dementsprechend hält sie ewig. [Werbung weil Nennung]

Habt ihr Probleme abends einschlafen?

Kathi Schriftzug

1 thought on “10 TIPPS FÜR EINEN GUTEN SCHLAF”

  1. Hallo Kathi,

    Tolle Tipps, die echt wirken. Vor allem die Temperatur ist das A und O. Ich drehe auch nie die Heizung auf. Ich hab noch einen tollen Tipp; keine elektronischen Geräte im Schlafzimmer. Für mich sind Fernseher und Handy im Schlafzimmer tabu.

    Liebe Grüsse,
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up