Es war mein erstes Mal in Thailand und überhaupt mein erstes Mal in Asien. Schon lange wollte ich die paradiesischen Strände in Thailand besuchen und die Kultur kennenlernen. Im Dezember konnte ich mir diesen Traum erfüllen. Für 12 Tage ging es nach Phuket. Was ich erlebt habe, welche Tipps ich habe und was ihr unbedingt sehen müsst, erzähle ich euch in diesem Reisebericht.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket, Phi Phi Island

WAS IST IM VORFELD ZU BEACHTEN?

WIE LANGE FLIEGT MAN NACH THAILAND: Wir haben unseren Flug sehr spontan gebucht und pro Person etwa 500€ gezahlt. Geflogen sind wir mit Etihad. 6 Stunden nach Abu Dhabi und weitere 6 Stunden nach Phuket. Ich mag direkt Flüge eigentlich lieber, weil es stressfreier ist. Allerdings wäre der Preis zu hoch gewesen.

GELD WECHSELN: Am Flughafen habt ihr die Möglichkeit Geld zu wechseln. Die thailändische Währung heißt Baht. In der Regel ist der Wechselkurs dort günstiger als in Deutschland. Ich rate euch aber nur einen kleinen Teil Bargeld am Flughafen zu tauschen. In Thailand gibt es an jeder Ecke kleine Wechselstuben, die viel bessere Kurse anbieten als die Häuschen am Flughafen. Am besten war der Wechselkurs in der Shopping Mall ‚Central Festival‘.

VISA: Um nach Thailand einzureisen benötigt ihr kein extra Visa. Allerdings werden im Flugzeug Einreisekarten verteilt. Diese unbedingt ausfüllen und beim Reisepass aufbewahren. Ihr benötigt diese Karte für die Ein- und Ausreise.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

UNTERKUNFT

Wir haben einige Zeit gebraucht um uns für ein Hotel zu entscheiden. Ich wollte gern an eine ruhige Stelle in Phuket, wo nicht zu viele Leute sind. Das Pullman Phuket Panwa Beach Resort am Cape Panwa hat sich als die perfekte Wahl erwiesen. Das Hotel liegt an einem ruhigen Strand und direkt gegenüber der Hotelzufahrt befinden sich einige Restaurants. Nach Phuket City fährt täglich ein kostenloser Shuttle Bus (etwa 15 bis 20 Minunten Fahrt), der direkt am Phuket Central Festival hält.

Unbedingt zu erwähnen ist die tolle, weitläufige Poollandschaft im Hotel. In der ganzen Anlage gibt es insgesamt drei Pools. Zwei davon sind mit Meerblick – angelegt waren diese beiden ähnlich wie Infinity Pools. Es gab immer freie Liegen und genug Handtücher. Auch die Cocktails an der Poolbar waren lecker (achtet auf die Happy Hour).

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman PhuketThailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

Ein weiteres Highlight im Hotel? Das Frühstück! Es gibt eine vegane Ecke und eine Kinderecke, frisches Obst, warme Speisen, frisches Gebäck, etc. Hier findet auf jeden Fall jeder etwas. Auch über unser Zimmer kann ich nur positives berichten. Wir hatten eine Pool-Villa mit Meerblick. Wenn ihr etwas besonderes wollt, kann ich euch die Villa definitiv empfehlen.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman PhuketThailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

Solltet ihr vorhaben, das Pullman Hotel am Cape Panwa zu besuchen habe ich ein paar tolle Umgebungstipps für euch:

  • Restaurants (zwei haben es mir besonders angetan und sind quasi gegenüber vom Hotel):
    One Love: Das beste Chicken-Süß-Sauer, dass ich in Thailand gegessen habe! Die Besitzerin Joy ist eine der nettesten Menschen die ich seit sehr langer Zeit getroffen habe. Probiert das Restaurant unbedingt aus.
    Sawasdee: Dort gibt es jeden Abend Live-Musik und die Stimmung ist super. Sehr gutes Essen und gute Drinks.
  • Promenade: Wenn ihr das Hotel verlasst und etwa 100m nach links spaziert kommt eine dunkle Kurve. Es sieht so aus, als würde da nicht mehr viel kommen. Lauft unbedingt weiter! Keine 5 Minuten zu Fuß und ihr kommt an eine süße kleine Strandpromenade mit vielen Essenständen und weiteren Restaurants.
  • Thai-Massage: Gönnt euch unbedingt eine Öl- oder Thaimassage wenn ihr dort seid. Links gegenüber der Hoteleinfahrt gibt es ein Studio (darüber befindet sich ein Restaurant) haben wir die beste Erfahrung gemacht. Die Damen sind alle nett und die Massage absolut empfehlenswert.
  • Geld wechseln: Wie oben schon erwähnt würde ich am Flughafen nur einen kleinen Teil Geld wechseln. Gegenüber vom Hotel ist direkt eine Wechselstube, wo ihr zu den tagesaktuellen Kursen wechseln könnt.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

AUSFLÜGE – Lohnen sich die typischen ‚Touritouren‘?

Ich möchte die Antwort gleich vorweg nehmen: ja.

Wir haben eine Tagestour nach Phi Phi Island mit mehreren Stops gemacht. Zuerst ging es nach Phi Phi Don. Wir hatten auf dem Weg einen Halt am Monkey Beach und einen Zwischenstop zum Schnorcheln am Tonsai Bay.
Danach ging es zum Mittagessen (war übrigens im Preis inklusive, genau wie alle alkoholfreien Getränke) und zum Relaxen nach Phi Phi Lae. Nach der Stärking ging es mit dem Speedboot weiter. Auch während dieser Fahrt gab es einige Möglichkeiten ins Meer zu springen und/oder zu schnorcheln. Mein absolutes Hightlight war die Pi Leh Lagoon! Diese Lagune war einfach traumhaft – wie im Paradies.
Wahrscheinlich kennt jeder den bekannten Maya Bay, auch bekannt als der Strand aus dem Film „The Beach“. Auch dort sind wir vorbeigefahren, allerdings sind wir nicht ausgestiegen, da der Strand momentan gesperrt ist. Kein Wunder bei der Anzahl an Touristen die dort täglich rumtrampeln.
Unsere letzte Station führte uns nach Khai Island. Die Insel ist sehr klein. Wenn dort ein paar Touri Boote halten, kann es schnell voll werden. Man findet aber auf jeden Fall ein ruhiges Plätzchen und kann Cocktails genießen und etwas Essen. Ich wäre dort gern viel länger geblieben, weil ich total begeistert von der kleinen Insel war.

Macht diesen Ausflug! Der Tag war zwar anstrengend und ich hätte auch nichts dagegen gehabt einen Stop weniger zu haben. Trotzdem war der Tag einmalig und wunderschön. Wir haben die Tour übrigens vor Ort gebucht, da die Preise oft günstiger sind als vorab im Internet. Und vergesst nicht zu handeln! A bissl was geht immer.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

STRÄNDE

Bei den Stränden muss ich gestehen, war ich ein bisschen enttäuscht. Zumindest von denen, die fußläufig vom Hotel zu erreichen waren. Die Strände waren nie zu 100% sauber. Die typischen Touristenstrände wie Maya Bay oder Khai Island haben traumhafte Strände. Diese kann man aber meistens nicht ganz alleine genießen und muss erstmal hinfahren.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

MEINE 10 GEHEIMTIPPS
1. Roller mieten

Wer keine Lust hat auf ein Taxi angewiesen zu sein und die Insel selbst entdecken will, der sollte sich einen Roller mieten. Aber Vorsicht: In Thailand ist Linksverkehr und man hat grundsätzlich nicht das Gefühl, dass sich die Einheimischen an irgendwelche Verkehrsregeln halten. Also unbedingt mit Helm fahren.

2. Thai Massage

Nirgends bekommt ihr so ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wie bei einer Thai-Massage in Thailand. Für 1 Stunde zahlt man umgerechnet keine 10€.

3. Night Markets

Es gibt eine große Anzahl an unterschiedlichen Night Markets. Wir haben unter anderem den NaKa Market besucht. Ich denke mal, das die meisten Märkte ähnlich sind. Es gibt von Käfern, über gefälschte Kleidung bis hin zur Maniküre wirklich ALLES. Der Markt ist definitiv einen Besuch wert. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 16h bis 22/23h

4. Taxis und Tuk Tuks

Bevor ihr einsteigt, erkundigt euch nach dem Preis. Ein bissl handeln geht immer – am besten bevor ihr einsteigt. Oft ist es günstiger gleich eine Hin- und Rückfahrt auszumachen. Manche Taxifahrer warten auch oder kommen zum vereinbarten Treffpunkt zurück. Ich hab’s nicht für möglich gehalten, aber es hat jedesmal super funktioniert.

5. Essen

Selbst die „Scharfen“ unter euch, sollten lieber vorsichtig anfangen und nicht gleich ein scharfes Gericht bestellen. Die Schärfe ist in Thailand ganz anders als bei uns in Deutschland. Was gibt es sonst noch zum Essen zu sagen: Die Gerichte auf der Speisekarte sind meist ohne Beilagen, der Reis dazu muss immer extra bestellt werden. Zum Frühstück oder als Snack müsst ihr unbedingt frische Mangos essen.

6. Schnorcheln

Ich habe hier eine tolle Zusammenstellung der besten Schnorchel-Spots in Phuket gefunden.

7. Flugzeuge beobachten am Mai Khao Beach

Am Flughafen von Phuket gibt es den längsten Strand der Insel: Mai Khao Beach – auch als Airport Beach bekannt. Er umfasst ganze 11 Kilometer Sandstrand. Das besondere an diesem Strand ist, dass die Flugzeuge beim Start und bei der Landung direkt über den Strand fliegen.

8. Shoppen

Ich hatte von Anfang an nicht damit gerechnet, dass man in Phuket wahnsinnig gut einkaufen gehen kann – das hat sich auch bestätigt. An den kleinen Straßenständen kriegt man natürlich sehr günstige Sachen und viele bunte Strandkleider – aber wirklich gebrauchen kann man davon meiner Meinung nach nichts. In den Shopping Centern spart man sich aber kein Geld, die Preise weichen kaum zu Deutschland ab. Ein Shopping Paradies ist Thailand in meinen Augen also nicht.

9. Drohnen

Wir hätten gern eine Drohne mit nach Thailand genommen, um die Schönheit der Halbinsel auch von oben festzuhalten. Ausleihen kann man sich Drohnen ganz einfach online, denn ein Kauf wäre zu teuer gewesen. Leider haben uns die thailändischen Gesetze einen Strich durch die Rechnung gemacht. Man hätte das Ding an zwei unterschiedlichen Stellen registrieren lassen müssen (vor Ort und persönlich). Der Genehmigungsprozess hätte mehrere Monate gedauert und letztendlich war uns der Stress und der Aufwand dann doch einfach zu groß. Wenn ihr also vor habt, eine Drohne mit nach Thailand zu nehmen, erkundigt euch vorab und stellt rechtzeitig die nötigen Anträge. Ich kann euch diesen Blogeintrag empfehlen, dort gibt es alle wichtigen Infos zu dem Thema.

10. Must Haves

Einen extra Adapter für die Steckdosen in Thailand benötigt ihr übrigens nicht. Ein gutes Mückenspray und auch eine funktionierende Kreditkarte solltet ihr aber auf keinen Fall vergessen.

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

Würdest du wieder nach Thailand fliegen?

Es erwarten dich wundervolle Strände, wenn du bereit bist die Insel zu erkunden. Sehr leckeres Essen, tolle Märkte, schöne Tempel und etwas abseits auch das echte Leben der Thailänder. Ich würde auf jeden Fall wieder nach Thailand fliegen.

[Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.]

Kathi Schriftzug

Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket, Couple Goals Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman PhuketThailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket Thailand, Phuket, Urlaub, Asien, Travelguide, Reisebericht, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Tipps, Katefully, Reiseblog, Travel, Phi Phi Island, Pullman Phuket

2 thoughts on “PHUKET ♡ REISETIPPS & AUSFLÜGE FÜR THAILAND”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up