Etwas chaotisch begann unser Trip nach Venedig. Es hat aber nicht lange gedauert, bis die Lagungenstadt die anfänglichen Schwierigkeiten wieder gut gemacht hat. Die Stadt in Italien ist traumhaft und aktuell zumindest nicht zu überlaufen, wie man denkt. WELCOME IN VENICE!

WISSENSWERTES ÜBER VENEDIG

Wir starten mal mit ein paar interessante Fakten. Das typische Venedig sind die auf Holzpfählen gebauten Häuser, die man von den vielen Fotos und Filmen kennt. Die Altstadt besteht aus insgesamt 118 Inseln, welche durch fast 400 Brücken miteinander verbunden sind. Mittlerweile hat sich Venedig auch auf das Festland ausgebreitet, wo aber überwiegend Industrie angesiedelt ist. Jährlich sinkt die Altstadt von Venedig für 1-2 mm tief und rutscht 17 mm nach Norden und 20 mm nach Osten. Dies kann man den Satellitenbildern entnehmen.

Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps

UNSER TRIP NACH VENEDIG

Ich bin in diesen Urlaub völlig ohne Erwartungen gestartet und habe mich vorher kaum informiert, was man in Venedig gesehen haben muss. Vor Jahren war ich schon mal zur Abschlussfahrt dort und hatte nur noch wenig Erinnerungen an die Stadt, außer dass sie überlaufen und dreckig war. Aber zurück zum Anfang:

Venedig ist die Stadt der Liebe, der Gondeln, der Tauben und Brücken – aber vor allem die Stadt der Touristen. Meine Freundin und ich haben an einem Wochenende diese wunderschöne Lagunenstadt mit den kleinen Gassen und den bunten Häusern erkundet. ‘Einfach treiben lassen’ ist unser Motto, wenn wir eine neue Stadt erforschen. Der Reiz, nie zu wissen, was hinter der nächsten Gasse oder Brücke auf uns wartet macht es immer spannend und zu etwas Besonderem.

Parken

Zugegeben, es ist kein Geheimnis, dass man nach Venedig lieber nicht mit dem Auto anreisen sollte. Da die Stadt für uns allerdings nur ein Zwischenstopp war, haben wir uns trotzdem dafür entschieden. Wir hatten uns im Vorfeld informiert und wussten, dass es mehrere Parkhäuser gibt. Das man in Venedig selbst nicht mit dem Auto fahren kann, versteht sich von selbst.

Da waren wir also, auf der Suche nach einer Garage, in der man sein Auto einigermaßen gerne abstellen möchte. Wir sind in der Garage San Marco gelandet. Die Parkgebühren betragen 30€ pro Tag. Es war uns nicht ganz wohl bei der Sache, denn es war notwendig, den Autoschlüssel abzugeben. Auf Nachfrage erhielten wir die Info, dass die Fahrzeuge bei Notwendigkeit umgeparkt werden. Da wir einige Wertsachen im Auto lassen wollten, hatten wir kein gutes Gefühl dabei. Uns blieb allerdings nichts anderes übrig. Die Parkgarage wird 24 Stunden überwacht und da haben wir uns überreden lassen, dass Auto dort zu parken. Als wir am letzten Tag los fahren wollten, ging nichts mehr. Das Auto lies sich weder aufsperren noch losfahren: Die Batterie war leer. Ihr könnt euch vorstellen, dass wir not amused darüber waren. Es war anzunehmen,dass jemand entweder damit gefahren ist oder die Zündung permanent an war. Nach mehrmaligen Auffordern wurde und dann geholfen das Auto fremd zu starten.

Hotel

Nach der Parkgaragenaufregung wollten wir endlich ins Hotel. Wir hatten ein paar Stunden Fahrt hinter uns und wollten uns etwas frisch machen, bevor wir losziehen. Zwei Stunden haben wir nach unseren gebuchten Hotel gesucht. Niemand kannte es und es war einfach nicht da. Mysteriöserweise wurde genau zu diesem Zeitpunkt die Buchung von booking.com storniert. Über diese Seite hatten wir das Hotel gebucht. Wir konnten bis heute nicht aufklären, wie das passieren konnte. Zum Glück haben wir vor Ort ein super Hotel gefunden: AC Hotel Venezia

Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps

SEHENSWÜRDIGKEITEN IN VENEDIG

Markusplatz

Der 175 m lange und 82 m breite Markusplatz ist die wohl bedeutendste und weitaus berühmteste Piazza Venedigs. Berühmte Bauwerke auf dem Markusplatz sind der Markusdom, der Dogenpalast und der Markusturm, von dessen Spitze aus man einen wunderschönen Blick auf die gesamte Lagune genießt.

Tipp: Das Füttern der Tauben auf dem Markusplatz solltest Du unterlassen. Wer an einen schlecht gelaunten Ordnungshüter gerät, muss mit bis zu 500 € Strafe rechnen!

Rialtobrücke

Die Rialtobrücke ist die älteste Brücke und eines der bekanntesten Bauwerke Venedigs. Mit einer Länge von 48 m und einer Breite von 22 m verbindet die Rialtobrücke die Stadtteile San Marco und San Polo. Ihren Namen erhielt die Rialtobrücke Vom Gebiet Rialto im Sestiere San Polo, das früher zu einem der wichtigsten Handelsplätze der Stadt gehörte.

Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps

Canale Grande

Der Canale Grande ist die berühmteste und auch breiteste Wasserstraße Venedigs und schlängelt sich s-förmig durch die Stadt. Am Kanal entlang stehen die schönsten Bauten (Palazzos) Venedigs. Man kann die berühmte Wassertraße mit einer Gondel erkunden oder auf einem der Touristenschiffe mitfahren oder auch ein Wassertaxi nehmen. Es fahren täglich mehr als 3000 Boote auf dem Canale Grande, was ich eine unglaubliche Menge finde.

Die Rialto Brücke überquert den Canale Grande und war lange Zeit die einzige Möglichkeit den Kanal per Fuß zu überqueren. Auf der Rialto Brücke gibt es immer ein dichtes Gedränge, denn nahezu jeder möchte ein Foto von der schönen Wassertraße machen oder ein Selfie auf der Brücke shooten.

Gondelfahrt

Sie zieren fast jede venezianische Postkarte. Die wunderschönen Gondeln mit ihren mehr oder weniger attraktiven Gondelieri sind mit ihrem Preis ab 70 € pro Fahrt (30 Minuten) schon sehr teuer.

Tipp: Alternative zur Gondelfahrt
Für ein kurzes Gondelfeeling und den schmalen Geldbeutel gibt es in Venedig sogenannte Gondelfähren – Traghettos genannt – bei denen man für schlappe 2 € den Canale Grande überqueren kann. Zwar teilt man sich die Gondel mit bis zu 12 anderen Fahrgästen, allerdings bleibt Zeit genug für Schnappschüsse. Einheimische nutzen diese Gondelfähren an Stellen, wo sich keine Brücken befinden, um schnell mal den Canal Grande zu überqueren. Es gibt einige Anlegestellen, z.B. in S. Toma‘.

Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps

Vaporetto: Der Wasserbus

Sogenannte Vaporettos sind in Venedig als öffentliche Verkehrsmittel genutzte Wasserbusse. Diese durchqueren in regelmäßigen Abständen den Canal Grande sowie umliegendes Gewässer und sind die ideale Möglichkeit, um Venedig und seine Nachbarinseln zu erkunden. Ihr könnt bei Ankunft in Venedig direkt an einer der großen Stationen ein Ticket für eure gesamte Reisedauer ziehen (z.B: 3 Tage – 72 h Ticket). Dieses fällt wesentlich günstiger aus, als das Lösen von Einzelfahrten. Für Reisende unter 28 Jahren gibt es sogar einen „Young People“-Rabatt. Statt 40 € zahlt man dann nur noch 28 €.

VENICE, BABY!

Wie schon oben berichtet war ich vor einigen Jahren in Venedig. Ich hatte die Stadt ganz süß in Erinnerung aber eben extrem überlaufen. Es mag wohl an Corona gelegen haben, aber bei unserem jetzigen Besuch war alles super entspannt. Man hatte Platz und konnte auch mal auf einer Treppe stehen bleiben, ohne von 148369 anderen Touristen umgerannt zu werden. Venedig hat Charme, tolle Gebäude und eben ein ganz besonderes Flair! Ich komm auf jeden Fall wieder.

Warst du schon mal in Venedig? Schau dich doch gerne mal bei meinen anderen Reisezielen vorbei.

Kathi Schriftzug

Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps Venedig, Venice, Reiseblog, Travelblog, München, Katefully, Modeblog, Fashionblog, Munich, Italy, Italien, Gondeln, Bella Italia, Instagram, Reisetipps

1 thought on “VENEDIG ♡ BELLA ITALIA”

  1. Liebe Kathi, ich wollte schon immer nach Venedig, aber auch mich schreckte bisher ab, wie voll es dort „immer“ sei. Dein Artikel und deine Tipps haben haben mir jetzt richtig Lust gemacht, ENDLICH Venedig zu besuchen (sobald die Pandemie es wieder zulässt….). Hoffentlich habe ich mit dem Parken und Hotel etwas mehr Glück als du! Danke dafür & viele Grüße! Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.